A-Klasse: 18. Spieltag

sv-obersuelzenSV Obersülzen

27.11.2016 – 14:30

1:3

(0:2)

CSV Frankenthal LogoCSV Frankenthal

Dennis Weber (15., 39.) stellte bereits in der ersten Halbzeit die Weichen für die Gäste auf Sieg. Zwar musste Frankenthal noch vor der Pause nach einer Gelb-Roten Karte in Unterzahl spielen und kassierte in der 78. Minute das 1:2 durch Andreas Maurer, aber ein unglückliches Eigentor von Obersülzens Hasan Cil in der 80. Minute stellte kurz danach den alten Abstand wieder her. Auch Obersülzen beendete die Partie nach Gelb-Rot in Unterzahl.

QUELLE: DIE RHEINPFALZ – NR. 277 | MONTAG, 28. NOV. 2016 | REGIONALSPORT

A-Klasse: 17. Spieltag

CSV Frankenthal LogoCSV Frankenthal

20.11.2016 – 14:45

2:4

(0:2)

fc-arminia-ludwigshafenFC Arminia Lu’hafen II

Die Gastgeber waren in puncto Chancen in den ersten 45 Minuten überlegen, doch die Gäste aus Ludwigshafen führten nach zwei abseitsverdächtigen Toren von Gil Miguel Cruz (44.) und Arif Buga (45.) mit 2:0. Die zweite Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen. Geburtstagskind Nicola Maillet traf nach 58 Minuten zum 0:3, ehe „Willi“ Tielmann verkürzen konnte. Mit demTreffer zum 1:4 in der 89. Minute erneut durch Maillet war die Partie dann entschieden. Mit dem Schlusspfiff traf dann Christian Matthies zum Endstand.

QUELLE: DIE RHEINPFALZ – NR. 279 | MONTAG, 21. NOV. 2016 | REGIONALSPORT

A-Klasse: 16. Spieltag

vfr-gruenstadt-iiVfR Grünstadt II

13.11.2016 – 14:45

3:0

(2:0)

CSV Frankenthal LogoCSV Frankenthal

Die spielstarken Gäste nutzten ihre Chancen gestern nicht – und ließen defensiv, im Gegensatz zu Grünstadt, zu viel Chancen zu. Steven Bechtel brachte den VfR früh per Foulelfmeter in Führung (15.), die sein Bruder Michael (40.) sowie Timo Siegmeier (80.) schließlich auf 3:0 ausbauten.

QUELLE: DIE RHEINPFALZ – NR. 265 | MONTAG, 14. NOV. 2016 | REGIONALSPORT

A-Klasse: 15. Spieltag

esv-ludwigshafenESV Ludwigshafen

06.11.2016 – 14:30

5:1

(3:1)

CSV Frankenthal LogoCSV Frankenthal

Die spielerische Überlegenheit der Gastgeber versuchten die Gäste durch teils überhartes Spiel zu unterbinden und wurden bereits in der sechsten Minute dafür bestraft,
doch Ali Burc verschoss den Foulelfmeter. Nur zwei Minuten danach erzielte Kevin Müller das 1:0. Dennis Weber glich für Frankenthal aus (30.), ehe erneut Kevin Müller zum 2:1-Pausenstand traf (43.). Auch nach dem Seitenwechsel hielt die Überlegenheit der Ludwigshafener an. Ali Burc (47.), Hasan Yüceer (52.) und erneut Ali Burc (61.) sorgten für den deutlichen ESV-Sieg.

QUELLE: DIE RHEINPFALZ – NR. 259 | MONTAG, 07. NOV. 2016 | REGIONALSPORT

A-Klasse: 14. Spieltag

CSV Frankenthal LogoCSV Frankenthal

30.10.2016 – 15:00

0:1

(0:0)

djk eppsteinDJK Eppstein

Die Gäste aus Eppstein hatten von Beginn an mehr vom Spiel und auch den größeren Anteil an Torchancen. Nach einem Foulspiel an Pascal Diehl verwandelte dann DJK-Trainer Halil Kaya den fälligen Strafstoß zum 0:1-Endstand.

QUELLE: DIE RHEINPFALZ – NR. 254 | MONTAG, 31. OKT. 2016 | REGIONALSPORT

A-Klasse: 13. Spieltag

tus-dirmsteinTuS Dirmstein

22.10.2016 – 17:00

4:1

(3:0)

CSV Frankenthal LogoCSV Frankenthal

Die Gäste vom CSV Frankenthal waren über die gesamten 90 Minuten besser, Dirmstein hatte jedoch besonders in der ersten Halbzeit eine glänzende Chancenverwertung. In der zehnten Minute traf Martin Landkammer zum 1:0, in der 24. Minute Markus Steigmann zum 2:0 und Martin Lacher kurz vor der Pause (40.) zum 3:0. Auch nach dem Seitenwechsel dominierten die Gäste und verkürzten in der 75. Minute auf 1:3. In der Nachspielzeit schlossen die Gastgeber durch Sven Tschirschke einen Konter zum 4:1-Endstand ab.

QUELLE: DIE RHEINPFALZ – NR. 248 | MONTAG, 24. OKT. 2016 | REGIONALSPORT

A-Klasse: 11. Spieltag

vfr-friesenheim-iiVfR Friesenheim

09.10.2016 – 15:00

2:0

(1:0)

CSV Frankenthal LogoCSV Frankenthal

Vor 100 Zuschauern war Tabellenführer Friesenheim vom Anpfiff an die überlegene Mannschaft und hätte viel früher die Partie entscheiden müssen. In einer insbesondere von den Gästen teils hart geführten Partie erzielte Yilmaz Tekin das 1:0 in der 40. Minute. Nach der Pause kam Frankenthal etwas besser ins Spiel, jedoch ohne Druck auf die Gastgeber ausüben zu können. In der 75. Minute traf Yilmaz Tekin zum 2:0 und entschied somit die Partie.

QUELLE: DIE RHEINPFALZ – NR. 236 | MONTAG, 10. OKT. 2016 | REGIONALSPORT

A-Klasse: 10. Spieltag

CSV Frankenthal LogoCSV Frankenthal

01.10.2016 – 17:00

2:2

(2:2)

tsv-bockenheimTSV Bockenheim

Ein leistungsgerechtes Remis gab es im Aufsteigerduell. In der attraktiven ersten Halbzeit fielen alle vier Tore. Oliver Dämgen nach einem langen Ball (22.) und Roman Uhr, der einen von Emre Yilmaz verursachten Handelfmeter verwandelte (27.) trafen für die Frankenthaler. Kevin Klatt nach einem schönen Angriff über den Flügel (24.) und Nico Schäfer mit einem Freistoß aus 23 Metern (43.) glichen für Bockenheim jeweils aus. Im zweiten Abschnitt achteten beide Teams etwas mehr auf die Defensive.

QUELLE: DIE RHEINPFALZ – NR. 231 | MONTAG, 04. OKT. 2016 | REGIONALSPORT

A-Klasse: 9. Spieltag

SC Bobenheim-RoxheimSC Bobenheim-Roxheim

22.09.2016 – 20:00

0:4

(0:1)

CSV Frankenthal LogoCSV Frankenthal

Im Kerwespiel der Bobenheimer konnten die Gäste vom CSV Frankenthal einen verdienten, wenn auch etwas zu hohen Sieg einfahren. Nach einem Tor von CSV-Goalgetter Dennis Weber (26.) hieß es zum Pausenpfiff 0:1. Nach der Pausen war Bobenheim-Roxheim die optisch bessere Mannschaft, nutzte aber seine Chancen nicht. Dies machten die Gäste besser und hatten vor allem Dennis Weber in ihren Reihen, der nach dem Tor zum 0:2 durch Arthur Herdt (60.) zwei weitere Treffer (82., 90.) zum 0:4-Endstand erzielte.

QUELLE: DIE RHEINPFALZ – NR. 225 | MONTAG, 26. SEPT. 2016 | REGIONALSPORT

A-Klasse: 8. Spieltag

sv-weisenheim-sandSV Weisenheim/​Sand

18.09.2016 – 15:00

5:1

(2:1)

CSV Frankenthal LogoCSV Frankenthal

Weisenheim war von Beginn an überlegen und siegte auch in dieser Höhe verdient. Das 1:0 durch Rainer Stork (13.) konnte der CSV durch Willi Thiessen noch ausgleichen. Noch vor der Pause traf Bernd Lindenau zum 2:1. Zweimal Rainer Stork (58., 70.) und Joshua Josy (89.) sorgten dann nach der Pause für klare Verhältnisse.

QUELLE: DIE RHEINPFALZ – NR. 219 | MONTAG, 19. SEPT. 2016 | REGIONALSPORT